Sie befinden sich in: Siebenrock GmbH > Geschichte >

Geschichte

Vom Garagenverkauf zum Mekka für BMW-Fahrer

Der Name Siebenrock steht für eine Erfolgsgeschichte, wie sie selbst in der innovativen Zweiradbranche nicht alltäglich ist.

Der Architekturstudent und begeisterte BMW-Fan Jochen Siebenrock findet eine verblüffend einfache Lösung für den damaligen Mangel an BMW-Gebrauchtteilen auf dem Markt – er fängt kurzerhand selbst an, damit zu handeln.

1984

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass es im Stuttgarter Stadtteil Büsnau gebrauchte BMW-Teile gibt, das Geschäft brummt.

1985

Jochen Siebenrock schließt sein Studium ab, arbeitet fortan als Architekt und verkauft nach wie vor nebenberuflich BMW-Teile.

1987

Die Garage wird zu klein, Siebenrock braucht mehr Lagerfläche und einen Verkaufsraum: Eine kleine Fabrikhalle in der Nachbarschaft bietet ideale Bedingungen und wird zum ersten Anlaufpunkt für Fans des 2V-Boxers.

1988

Jochen Siebenrock betreibt seinen Handel mit BMW Motorrädern, Teilen und Zubehör für 2V-Boxer nun hauptberuflich und hat bereits zwei feste Mitarbeiter.

1991

Das erste eigene Siebenrock-Produkt ist da: der beliebte runde Ventildeckel für den 2V-Boxer, damals schon nach der Maxime „optisch unverändert, technisch verbessert“. Die von Siebenrock erdachte Verbesserung erleichtert die Montage und wird später von BMW sogar in die Serie übernommen.

1992

Sehr zum Unmut vieler BMW-Fahrer ist der beliebte Krauser-Koffer nicht mehr erhältlich. Siebenrock lässt ihn in eigener Regie herstellen – völlig neu konstruiert und viel stabiler als das Original, aber durch die Verwendung des ursprünglichen Deckels auf den ersten Blick kaum vom Serienteil zu unterscheiden.

1993

Das Sortiment eigener Siebenrock-Produkte wächst kontinuierlich. Mittlerweile gibt es edle Satteltaschen aus Leder sowie komplette Gepäcksysteme für die /5-, /6- und /7-Modelle sowie die Einarmschwingen-Boxer.

1995

Aus der Siebenrock GbR wird die Siebenrock GmbH.

1997

Angespornt durch den Erfolg seiner verbesserten Neuauflagen gesuchter BMW-Zubehörteile für 2V-Boxer präsentiert Jochen Siebenrock mit dem Power Kit die erste komplette Eigenentwicklung: den inzwischen fast legendären 1000-Kubik-Umbausatz für alle R 80-Modelle.

1998

Besitzer einer R 100 können sich ebenfalls freuen: Mit dem Replacement Kit ist der zweite Leistungssteigerungssatz aus dem Hause Siebenrock am Start. Der Name „Siebenrock“ wird langsam, aber sicher zum Synonym für die Optimierung von Drehmoment und Leistung beim 2V-Boxer.

1999

Um seinen hohen Qualitätsanspruch durchgängig sicherzustellen, führt Siebenrock ein systematisches Qualitätsmanagement ein, das mit der Verifizierung nach DIN EN ISO 9001 auch nach außen dokumentiert wird.

2000

Trotz ständiger Erweiterungen wird der Firmensitz in Stuttgart endgültig zu klein. Siebenrock bezieht neue, mit 1.240 Quadratmetern plus Außenbereich deutlich größere Geschäftsräume in Wendlingen am Neckar.

2001

Die neuen Geschäftsräume entwickeln sich schnell zum „Mekka für BMW-Fahrer“: Viele 2V-Boxer-Fans nehmen für einen Besuch bei Siebenrock Anfahrtswege von 200 Kilometern und mehr in Kauf.

2002

1070 Kubik, echte 78 PS und ein Drehmoment von über 92 Nm für alle 1000er Boxer ab 1981: Mit dem Big Bore Kit stellt Siebenrock alles bisher Dagewesene in den Schatten und beweist eindrucksvoll, dass in Sachen Leistungssteigerung für 2V-Boxer mehr geht als bis dahin angenommen.

2004

Ein weiteres Highlight im Reigen der Siebenrock-Produktpalette sind die neuen Auspuffanlagen, allesamt mit ABE. Die klassischen Endtöpfe für 2V-Boxer mit Einarmschwinge fehlen ebenso wenig wie die beliebte Zigarrenform für /5-Modelle oder die neu entwickelte Auspuffanlage SGS2 für alle R 80/100 R oder GS. Sie spart satte fünf Kilo Gewicht, bringt einen erheblichen Zuwachs an Leistung und Drehmoment und überzeugt zudem in Sound und Design.

2005

Siebenrock beginnt mit dem Aufbau kompletter Motorräder nach Kundenwunsch. Die schlicht „GS2“ genannten Siebenrock-2V-Boxer begeistern die Fachwelt und erfreuen sich großer Beliebtheit bei BMW-Fans, die das Besondere suchen.

2006

Auf der Intermot unterstreicht Siebenrock seine Leistungsfähigkeit mit Produkt-Neuheiten rund um den 2V-Boxer, von Sitzbänken über  Bremsscheiben bis hin zur Getriebeoptimierung.

2008

« Zurück
Facebook

30.01.2017 |  Von 100 auf 0 Originale Optik, moderne Technik, mehr Sicherheit